Ehre wem Ehre gebührt

In unserer Hall of Fame präsentieren wir alle österreichischen Spieler und Vereine, die:

  • Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften gewonnen haben.
  • Medaillen bei Europacups gewonnen haben.
  • Unter den Top-10 der Spieler mit den meisten Länderspielen sind.
  • Für Österreich bei Olympischen Spielen teilgenommen haben.

Und es sind viele geworden in der langen Geschichte des ÖHV. Für Hinweise, Fotos und dergleichen sind wir dankbar. Sachdienliche Hinweise bitte an office@hockey.at schicken.

Eine Übersicht über die Teilnahme von ÖHV Teams bei internationalen Bewerben und deren Platzierungen sind hier zu finden: Platzierungen der Nationalteams

Rekordnationalspieler Damen

Platz Name Länderspiele
1. Irene Balek 183
2. Regina Krynedl 164
3. Corinna Zerbs 150
4. Bettina Schwarzl 140
5. Brigitte Kindler 135
6. Karin Cech-Proksch 124
7. Karin Seebacher 122
8. Sabine Blemenschütz 121
9. Andrea Strnad 113
10. Stefanie Podpera 109
11. Christine Anderlik 108
Dagmar Schwarzmüller 108
13. Eleonore Bendlinger 106
Stephanie Anderlik 106
15. Marta Laginja 105

Rekordnationalspieler Herren

Platz Name Länderspiele
1. Körper Michael 273*
2. Stanzl Benjamin 255*
3. Proksch Peter 203
4. Szymczyk Mateusz 188*
5. Eitenberger Sebastian 184*
5. Hasun Xaver 184*
7. Stremitzer Armin 176
8. Buchta Robert 170
9. Minar Michael 169
10. Kapounek Walter 167
11. Schmidt Patrick 163*
12. Stremitzer Elmar 156
13. Uher Dominic 154
14. Fröhlich Daniel 153*
15. Minar Peter 150
16. Minar Christian 147
17. Bele Alexander 141*
18. Netal Gerald 138
19. Rarrel Rene 137
20. Ringler Fabian 133
21. Bele Robert 118
22. Stanzl Patrick 114

Stand: 26.09.2023

  • aktiv

Olympiateilnehmer Damen

Olympische Spiele 1980 in Moskau – 5. Platz

Patricia Lorenz, Sabine Blemenschütz, Elisabeth Pistauer, Andrea Kozma, Brigitte Pecanka, Eleonore Pecanka, Brigitte Kindler, Friederike Stern, Regina Lorenz, Ilse Stipanovsky, Andrea Porsch, Erika Csar, Dorit Ganster, Eva Cambal, Ulrike Kleinhansl, Jana Cejpek / Trainer: Josef Pecanka

Olympiateilnehmer Herren

Olympische Spiele 1952 in Helsinki – 7. Platz

Franz Raule, Walter Kaitna, Karl Holzapfel, Alfred Knoll, Josef Matz, Ernst Schala, Josef Schimmer, Kurt Dvorak, Johann Koller, Franz Strachota, Josef Pecanka, Robert Pecanka, Hermann Knoll

Österreich scheidet im Viertelfinale gegen Indien aus und erreicht über die Trostrunde den 7. Platz. Im TMS der FIH belegt Österreich Platz 7.

Olympische Spiele 1948 in London – 8. Platz

Adam Bischof, Ernst Schala, Franz Lovato, Franz Raule, Franz Strachota, Friedrich Rückert, Johann Koller, Karl Brandl, Karl Holzapfel, Karl Ördögh, Oskar Nowak, Walter Niederle, Josef Pecanka

Dem ÖHV-Spieler Ernst Schala wurde eine bislang einzigartige Ehre zuteil: Der Hockeyspieler war Fahnenträger der österreichischen Olympia-Mannschaft.

Es wurden nur die Medaillenplätze ausgespielt, es gab keine Platzierungsspiele. Im TMS der FIH wird Österreich aufgrund der Vorrunden-Platzierung auf Platz 8 gereiht.

Olympische Spiele 1928 in Amsterdam – 9. Platz

August Wildam, Arthur Winter, Alfred Revi, Emil Haladik, Fritz Herzl, Fritz Lichtschein, Hubert Lichtneckert, Hans Rosenfeld, Hans Wald, Kurt Lehrfeld, Karl Ördögh, Paul Massarek, Willi Machu, Fritz Steiner, Josef Berger / Verbandskapitän: Erwin Nossig

Am Hockeybewerb in Amsterdam haben 9 Nationen teilgenommen. Es wurden nur die Medaillenplätze ausgespielt, es gab keine Platzierungsspiele. Im TMS der FIH wird Österreich aufgrund der Vorrunden-Platzierung auf Platz 9 gereiht.

Olympiateilnehmer Nachwuchs weiblich

Youth Olympic Games 2018 in Buenos Aires (Hockey5s) - 6. Platz

Michaela Streb (GK), Isabella Klausbruckner, Helene Herzog, Johanna Czech, Sophie Salat, Laura Kern, Lena Buchta, Fiona Felber, Sabrina Hruby

Olympiateilnehmer Nachwuchs männlich

Youth Olympic Games 2018 in Buenos Aires (Hockey5s) - 7. Platz

Florian Albrecht, Yannick Matousek, Paul Drusany, Maximilian Trnka, Nikolas Wellan, Jakob Scherf (GK), Jan Grüner, Benjamin Kölbl, Marcin Nyckowiak

Welt- und Europameisterschaften Herren

Hallen WM 2023 Pretoria (Südafrika): 1. Platz

Mateusz Szymczyk, Leon Thörnblom, Patrick Schmidt, Benjamin Stanzl, Tobias Mimmler, Daniel Fröhlich, Oliver Binder, Fabian Unterkircher, Sebastian Eitenberger, Moritz Frey, Michael Körper, Fülöp Losonci. Auf Abruf: Maximilian Kelner und Jakob Kastner / Trainer: Robin Rösch

Hallen EM 2022 Hamburg: 1. Platz

Mateusz Szymczyk, Lukas Schiesser, Xaver Hasun, Benjamin Kölbl, Leon Thörnblom, Patrick Schmidt, Daniel Fröhlich, Oliver Binder, Fabian Unterkircher, Sebastian Eitenberger, Moritz Frey, Michael Körper / Trainer: Robin Rösch

Hallen EM 2020 Berlin: 2. Platz

Mateusz Szymczyk, Benjamin Melinc, Xaver Hasun, Patrick Stanzl, Florian Steyrer, Patrick Schmidt, Daniel Fröhlich, Benjamin Stanzl, Fabian Unterkircher, Sebastian Eitenberger, Alexander Bele, Michael Körper / Trainer: Tomasz Szmidt

Hallen-WM 2018 Berlin: 1. Platz - Weltmeister

Benjamin Stanzl, Sebastian Eitenberger, Michael Körper, Patrick Schmidt, Dominic Uher, Patrick Stanzl, Alexander Bele, Xaver Hasun, Michael Mäntler, Fabian Unterkircher, Florian Steyrer, Mateusz Szymczyk / Trainer: Hans Szmidt

Hallen-EM 2018 Antwerpen: 1. Platz - Europameister

Benjamin Stanzl, Sebastian Eitenberger, Michael Körper, Patrick Schmidt, Dominic Uher, Patrick Stanzl, Pit Rudofsky, Xaver Hasun, Michael Mäntler, Fabian Unterkircher, Florian Steyrer, Mateusz Szymczyk / Trainer: Hans Szmidt

Hallen-EM 2016 Prag: 2. Platz

Sebastian Eitenberger, Michael Körper, Daniel Fröhlich, Michael Minar, Patrick Schmidt, Dominic Uher, Patrick Stanzl, Pit Rudofsky, Xaver Hasun, Michael Mäntler, Julius Heimanns, Mateusz Szymczyk / Trainer: Tomasz Laskowski

Hallen-WM 2015 Leipzig: 2. Platz

Sebastian Eitenberger, Michael Körper, Bartosz Szmidt, Benjamin Stanzl, Florian Steyrer, Michael Minar, Patrick Schmidt, Dominic Uher, Pit Rudofsky, Xaver Hasun, Michael Mäntler, Mateusz Szymczyk / Trainer: Tomasz Laskowski

Hallen-EM 2014 Wien: 2. Platz

Manuel Grandits, Michael Minar, Dominik Monghy, Fabian Zeidler, Matthias Podpera, Michael Körper, Patrick Schmidt, Philip Greutter, Fabian Horn, Mateusz Szymczyk, Sebastian Eitenberger, Benjamin Stanzl / Trainer: Tomasz Laskowski

Hallen-EM 2012 Leipzig: 3. Platz

Mateusz Szymczyk, Michael Mäntler, Armin Stremitzer, Elmar Stremitzer, Christian Minar, Patrick Schmidt, Philip Greutter, Sebastian Eitenberger, Benjamin Stanzl, Michael Körper, Manuel Grandits, Dominik Monghy / Trainer: Frank Hänel

Hallen-WM 2011 Poznan: 3. Platz

Lukas Graser, Christian Minar, Armin Stremitzer, Elmar Stremitzer, Michael Körper, Dominik Monghy, Benjamin Stanzl, Peter Proksch, Manuel Grandits, Philip Greutter, Patrick Schmidt, Mateusz Szymczyk / Trainer: Frank Hänel

Hallen-EM 2010 Almere: 1. Platz - Europameister

Michael Körper, Dominik Monghy, Fabian Ringler, Peter Proksch, Mateusz Szymzcyk, Markus Graser, Philip Greutter, Benjamin Stanzl, Armin Stremitzer, Christian Minar, Philippe Thiltges, Elmar Stremitzer / Trainer: Frank Hänel

Hallen-EM 2008 Ekaterinburg: 3. Platz

Lukas Graser, Christian Minar, Matthias Gerö, Benjamin Stanzl, Marcin Nyckowiak, Manuel Grandits, Fabian Ringler, Peter Proksch, Elmar Stremitzer, Michael Körper, Dominik Monghy, Fabian Steinlechner / Trainer: Horst Ruoss

Hallen-EM 1988 Wien: 3. Platz

Christian Junker, Matthias Bleyle, Walter Huber, Michael Bürkner, Martin Schneeweis, Christian Taus, Walter Wurst, Walter Pistauer, Thomas Rudofsky, Ernst Beier, Rene Rarrel, Walter Kapounek / Trainer: Franz Kamenik

Welt- und Europameisterschaften Damen

Hallen WM 2023 Pretoria (Südafrika): 2. Platz

Stella van Rahden (GK), Fabienne Gnehm (GK), Miriam Gerö, Marta Laginja, Johanna Czech, Laura Kern, Fiona Felber, Luisa Mayer, Marianne Pultar, Daria Buchta, Katharina Bauer, Katharina Proksch, auf Abruf: Sophia Klaus, Isabella Klausbruckner/ Trainerin: Corinna Zerbs

Hallen-EM 1998 Orense: 3. Platz

Jutta Kilgus, Irene Keil, Irene Balek, Mariella Gebhardt, Andrea Jelinek, Sandra Mayer, Alexandra Horvath, Bettina Götz, Karin Cech, Ines Ruttner, Astrid Buchta, Dagmar Schwarzmüller / Trainer: Peter Liebeswar

Welt- und Europameisterschaften Junioren (U21m)

U21-Hallen-EM 2023 Nymburk: 1. Platz – Europameister

Lukas Schiesser (GK), Clemens Philipp (GK), Tobias Mimmler, Mateusz Nyckowiak, Niklas Grüner, Maximilian Meisel, Fülöp Losonci, Maximilian Kelner, Florian Hackl, Marcin Nyckowiak, Josef Winkler, Paul Bräutigam / Trainer: Tomasz Szmidt

U21-Hallen-EM 2019 Wien: 1. Platz – Europameister

Jakob Kastner, Jakob Scherf, Benny Kölbl, Lorenz Klimon, Florian Albrecht, Andreas Kapounek, Maximilian Trnka, Oliver Kern, Christoph Soldat, Fabian Unterkircher, Paul Drusany, Nikolas Wellan, Lucas Loser / Trainer: Tomasz Szmidt

U21-Hallen-EM 2017 Lissabon: 2. Platz

Fabian Unterkircher, Hannes Podpera, Lukas Glaser, Philip Schippan, Lukas Loser, Thomas Klingenbrunner, Oliver Binder, Laurenzo Rizzi, Maximilian Trnka, Florian Steyrer, Tobias Mayer, Jan Abel / Trainer: Hans Szmidt

U21-Hallen-EM 2015 Torun: 1. Platz - Europameister

Lukas Glaser, Philip Schmidt, Hannes Podpera, Franz Lindengrün, Bartosz Szmidt, Oliver Binder, Florian Steyrer, Lucas Unterkircher, Leon Thörnblom, Pit Rudofsky, Constantin Lenz, Ferdinand Stvarnik / Trainer: Tomasz Laskowski

U21-Hallen-EM 2013 Wien: 1. Platz - Europameister

Harald Dick, Ferdinand Stvarnik, Sebastian Eitenberger, Mathias Podpera, Christoph Turek, Bartosz Szmidt, Dominik Uher, Patrick Stanzl, Xaver Hasun, Pit Rudofsky, Bernhard Schmidt, Kevin Hartmann / Trainer: Tomasz Laskowski

U21-Hallen-EM 2011 Prag: 2. Platz

Christoph Binder, Sebastian Eitenberger, Alexander Bele, Bernhard Schmidt, Daniel Fröhlich, Christoph Turek, Mathias Podpera, Matthias Gerö, Patrick Schmidt, Julian Pehm, Michael Mäntler, Fabian Horn / Trainer: Frank Hänel

U21-Hallen-EM 2009 Wien: 2. Platz

Michael Mäntler, Daniel Fröhlich, Julian Pehm, Matthias Gerö, Patrick Schmidt, Benjamin Stanzl, Manuel Grandits, Michael Minar, Kevin Hartmann, Andreas Wellan, Fabian Zeidler, Mateusz Szymzcyk / Trainer: Frank Hänel

U21-Hallen-EM 2007 Zagreb: 1. Platz - Europameister

Christian Eilmer, Manuel Grandits, Michael Körper, Michael Minar, Christian Sedy, Benjamin Stanzl, Philippe Thiltges, Robert Bele, Mathias Gerö, Mateusz Szymzcyk, Andreas Wellan, Fabian Zeidler / Trainer: Markus Felheim

U21-Hallen-EM 1998 Wien: 3. Platz

Alois Podlesak, Christian Minar, Patrick Fischer, Andreas Günther, Benjamin Klein, Martin Mayer, Ramin Tahbaz, Gerald Pessinger, Christopher Mayer, Markus Brezina, Thomas Binder, Patrick Minar / Trainer Wolfgang Monghy

U21-Hallen-EM 1985 Wien: 3. Platz

Christian Taus, Gerhard Novy, Mischa Bürkner, Lukas Stöckl, Reinhold Bergmann, Martin Schneeweis, Walter Pistauer, Max Oberreiter, Manfred Fleischhacker, Werner Andexlinger, Ludwig Ortner, Rene Rarrel / Trainer Wojtek Paczkowski

U21-Hallen-EM 1982 Wien: 1. Platz - Europameister

Christian Drusany, Gerhard Novy, Martin Schneeweis, Wolfgang Havranek, Mischa Bürkner, Walter Wurst, Michael Rab, Josef Turek, Udo Springer, Walter Huber, Thomas Engelits, Gerhard Welisch / Trainer Josef Pecanka

Welt- und Europameisterschaften Juniorinnen (U21w)

U21-Hallen-EM 2023 Luzern: 1. Platz - Europameister

Corina Stedronsky (GK), Josephine Binder (GK), Johanna Czech, Marilena Monghy, Carla Kemper, Laura Kern, Leonie Koderhold, Amelie Minar, Isabella Klausbruckner, Katharina Proksch, Katharina Bauer, Hannah Szladits / Trainerin: Corinna Zerbs

U21-Hallen-EM 2019 Tarnowski Gory: 2. Platz

Michaela Streb, Fabienne Gnehm, Sophie Salat, Johanna Czech, Amelie Malik, Sophia Klaus, Luisa Mayer, Laura Kern, Daria Buchta, Johanna Buchleitner, Helene Herzog, Fiona Felber / Trainer: Christopher Faust

U21-Hallen-EM 1991 Wien: 3. Platz

Ines Ruttner, Bettina Bauer, Sandra Mayer, Bettina Götz, Irene Keil, Sophie Sellner, Dagmar Schwarzmüller, Karin Cech, Ursula Haydn, Irene Balek, Silvia Cambal, Isabella Neuhauser / Trainer: Wolfgang Monghy

Welt- und Europameisterschaften U16 weiblich

Hockey5s EM 2017: 1. Platz - Europameister

Michaela Streb, Isabella Klausbruckner, Laura Kern, Helene Herzog, Johanna Czech, Lena Buchta, Sabrina Hruby, Selina Scheibenbauer, Fiona Felber, Alexandra Jenny / Trainer: Heinz Klausbruckner

Feld-EM 2014 (Bologna): 3. Platz

Marlies Gaider, Nadine Klausbruckner, Lisa Maurer, Eva Petschnigg, Daria Buchta, Luisa Mayer, Johanna Lonsky, Johanna Buchleitner, Amelie Malik, Elena Jenny, Chiara Prager, Nathalie Matousek, Daniela Streb, Emily Wunsch, Gloria Kleinhansl, Marie Hahnenkamp, Jelena Gusel, Christina Schöller / Trainer: Heinz Klausbruckner

Welt- und Europameisterschaften U16 männlich

Hockey5s EM 2022 (Basel): 1. Platz - Europameister

Bauer Jakob, Brendel Magnus (GK), Faulhaber Maximilian (GK) Fink Adrian, Hagen Florian, Kucera Arthur, Meisel Maximilian (GK), Munaweera Anuga, Scheiderbauer Vinzent / Trainer: Hans Szmidt

Hockey5s EM 2017 (Walcz): 3. Platz

Lukas Schiesser, Florian Albrecht, Florian Hackl, Yannick Matousek, Marcin Nyckowiak, Tobias Mimmler, Josef Winkler, Konstantin Klimon, Benjamin Kölbl, Jakob Langheiter / Trainer: Hans Szmidt

Feld-EM 2014 (Wien): 1. Platz - Europameister Felix Piller, Andreas Hagmüller, Emil Sperl, Lorenz Klimon, Joel Abel, Andreas Kapounek, Sebastian Sasek, Christoph Soldat, Fabian Unterkircher, Luca Frischauf, Lucas Loser, Oliver Kern, Constantin Grave, Konstantin Schneider, Matthias Wellan, Benno Fehringer, Paul Supper, Maximilian Scholz / Trainer: Robert Bele

Vereinserfolge Herren

Hallen-Europacup 2020 Poznan: 2. Platz SV Arminen

Daniel Fröhlich, Alexander Bele, Michael Minar, Florian Steyrer, Mateusz Szymczyk, Jakob Kregsamer, Dominic Uher, Patrick Schmidt, Philip Schmidt, Fülüp Losonci, Manuel Grandits, Jazek Kurowski / Trainer: Dariusz Rachwalski

Hallen-Europacup 2019 Wien: 2. Platz SV Arminen

Daniel Fröhlich, Alexander Bele, Michael Minar, Florian Steyrer, Mateusz Szymczyk, Jakob Kregsamer, Dominic Uher, Patrick Schmidt, Philip Schmidt, Fülüp Losonci, Manuel Grandits, Robert Bele / Trainer: Dariusz Rachwalski

Hallen-Europacup 2017 Wien: 2. Platz SV Arminen

Michael Mäntler, Philip Schmidt, Sebastian Eitenberger, Dominic Uher, Daniel Fröhlich, Patrick Schmidt, Manuel Grandits, Pit Rudofsky, Alexander Bele, Florian Steyrer, Michael Minar, Mateusz Szymczyk / Trainer: Dariusz Rachwalski

Hallen-Europacup 2016 Hamburg: 2. Platz SV Arminen

Michael Mäntler, Lorenz Klimon, Philip Schmidt, Sebastian Eitenberger, Dominic Uher, Daniel Fröhlich, Patrick Schmidt, Manuel Grandits, Florian Steyrer, Michael Minar, Robert Bele, Mateusz Szymczyk / Trainer: Dariusz Rachwalski

Hallen-Europacup 2015 Mülheim an der Ruhr: 2. Platz SV Arminen

Michael Mäntler, Sebastian Eitenberger, Dominic Uher, Alexander Bele, Daniel Fröhlich, Patrick Schmidt, Pit Rudofsky, Florian Steyrer, Michael Minar, Jan Petersen, Robert Bele, Mateusz Szymczyk / Trainer: Nitan Sondhi

Hallen-Europacup 2007 Lille: 2. Platz SV Arminen

Mateusz Szymczyk, Pawel Sobczak, Tobias Wuttke, Philipp Studt, Michael Minar, Manuel Grandits, Georg Mrkvicka, Klaus Polak, Marcin Nyckowiak, Georg Siegert, Nitan Sondhi, Wolfgang Böck / Trainer: Markus Felheim

Hallen-Europacup 2006 Bad Dürkheim: 3. Platz SV Arminen

Mateusz Szymczyk, Alois Podlesak, Michael Berger, Uli Moissl, Klaus Polak, Marcin Nyckowiak, Michael Minar, Georg Siegert, Philipp Studt, Wolfgang Böck, Patrick Minar, Georg Mrkvicka, Nitan Sondhi / Trainer: Markus Felheim

Hallen-Europacup 1996 Wien: 3. Platz WAC

Patrick Fischer, Martin Schneeweis, Martin Mayer, Benjamin Klein, Christian Bauer, Christian Taus, Peter Kaut, Robert Buchta, Michael Grassberger, Heinz Klausbruckner, Martin Lackner, Fabian Ringler / Trainer: Frank Seidel

Hallen-Europacup 1993 Wien: 3. Platz WAC

Michael Grassberger, Jan Malloth, Gerhard Novy, Martin Wildner, Peter Csar, Peter Kaut, Alexander Ruitner, Robert Buchta, Martin Schneeweis, Robert Mayer, Werner Stanzl, Andreas Hübner / Trainer: Hans Zsacsek

Vereinserfolge Damen

Hallen-Europacup 2004 Rüsselsheim: 3. Platz HC Wr. Neudorf

Zuzanna Popelkova, Beatrice Pscheidl, Regina Krynedl, Patricia Löffler, Ulrike Wilflinger, Andrea Jelinek, Carolin Körper, Kristina Smatanova, Michelle de Jong, Katrin Fail, Daniela Dragosits, Cornelia Stift, Annemarie Fail / Trainer: Peter Liebeswar