#BOCKAUFSÜDAFRIKA | Vorschau Hallen-WM

31.01.2023 geändert vor 9 Monaten
von Sabine Blemenschütz

Vom 05. Februar bis zum 11. Februar gastieren die österreichischen Hockey-Damen und -Herren bei der Hallen-Weltmeisterschaft in Südafrika.

Nach der coronabedingten Zwangspause und einer zweimaligen Verschiebung steht der FIH Indoor World Cup South Africa 2023 nun endlich vor der Tür. Aus dem winterlichen Österreich geht es für Österreichs Teams bereits am Mittwoch, den 01. Februar, in das sommerliche Südafrika.

Damen 5.2.23 07:30 Uhr Österreich vs. Südafrika
Herren 5.2.23 18:00 Uhr Österreich vs. Neuseeland

Herren 6.2.23 07:30 Uhr Österreich vs. Namibia
Damen 6.2.23 15:40 Uhr Österreich vs. USA

Damen 7.2.23 12:10 Uhr Österreich vs. Neuseeland
Herren 7.2.23 18:00 Uhr Österreich vs. Belgien

Herren 8.2.23 13:20 Uhr Österreich vs. Niederlande
Damen 8.2.23 14:30 Uhr Österreich vs. Niederlande

Damen 9.2.23 12:10 Uhr Österreich vs. Australien
Herren 9.2.23 19:10 Uhr Österreich vs. Kasachstan

Sowohl die Herren als auch die Damen haben sich für das Turnier einiges vorgenommen. Während Österreichs Herren als amtierender Welt- und Europameister und Nummer 1 der Welt mit breiter Brust nach Südafrika reisen, wollen auch die Damen nach 1998 endlich wieder eine Medaille nach Österreich holen. Untermauert wird dieser Anspruch auch von den jüngsten Erfolgen der U21-Teams, die im Jänner sowohl bei den Damen als auch bei den Herren den Europameistertitel nach Österreich holen konnten.

Österreichs Hockey-Teams reisen mit starken Kadern nach Südafrika. Bei den Herren kehrt mit Benjamin Stanzl ein absoluter Ausnahmespieler nach Verletzung zurück. In der Defensive muss Head Coach Robin Rösch allerdings ein paar Ausfälle kompensieren. Kapitän Xaver Hasun wird verletzungsbedingt ebenso fehlen wie Benjamin Kölbl. Mit den U21-Europameistern Fülöp Losonci und Tobias Mimmler steht allerdings ein starker Ersatz ante portas.

Bei der Kadernominierung der Damen hatte Head Coach, Corinna Zerbs, die Qual der Wahl. Mit Johanna Czech, Laura Kern, Katharina Bauer, Katharina Proksch und Carla Kemper stehen hier gleich fünf frisch gebackene U21-Europameisterinnen im Kader.

In letzter Minute erreichte uns noch die Mitteilung, dass statt Carla Kemper nun Isabella Klausbruckner mitfährt.

Um den Livestream verfolgen zu können, muss ein Event-Pass um USD 3,99 gekauft werden. Der Event-Pass kann nur direkt über die App gekauft werden. Auch wenn der Live-Stream dann über den PC konsumiert wird, muss man zuerst den Pass in der App kaufen. Als Benutzer muss man sich registrieren und hat ab dann ein Benutzerkonto. Mit diesem Konto kann man sowohl in der App als auch am PC einsteigen. Sobald der Pass über die App von dem Benutzerkonto gekauft wurde, können die Spiele auch am PC mit demselben Konto angesehen. Es muss in weiterer Folge keine App mehr verwendet werden.