Bundesliga: Damen beenden den Grunddurchgang

21.01.2024 geändert vor 2 Monaten
von Sabine Blemenschütz

HDI-WAC vs. SV Arminen 3:1 (2:1)

SV Arminen bringt am Beginn sichtlich mehr Power auf das Spielfeld und geht konsequent zur Sache. HDI-WAC macht zu wenig und muss mit der zweiten Strafecke für SV Arminen auch die 1:0 Fühung der Schwarz-Weißen durch Maxine Collien hinnehmen. Noch vor der Halbzeit kommt HDI-WAC schön langsam in die Gänge. Isabella Klausbruckner sorgt zuerst mit einer Strafecke für den Ausgleich und legt mit einem schnellen Schuss vom Kreisrand dann das 2:1 nach.

Griffiger spielen die WAC-Damen auch im 3. Viertel. Dem Boden in der Liesinger Halle ist es geschuldet, dass es aber insgesamt zu vielen technischen Fehlern kommt, die den Spielfluss stören.

Im letzten Viertel des Spiels legt SV Arminen noch einmal zu und verzeichnet 2 Stangenschüsse, aber der Ausgleich bleibt ihnen verwehrt. HDI-WAC beendet zeitgerecht die kleinen "Schwimmübungen" und sie können 2 Minuten vor Schluss durch Johanna Buchleitner auf 3:1 stellen.

Mehr Fotos von Elmaximusmanfredo_photography zu diesem Spiel unter diesem Link

HC Wr. Neudorf vs. Post SV 1:3 (0:0)

Die erste Halbzeit verläuft mit viel Ballbesitz der Neudorfer Verteidigung. Post SV spielt im Halbfeld und lässt sich nicht herauslocken. HC Wiener Neudorf spielt sich teils minutenlang die Bälle hin und her, findet aber keine Lücke, um zielgerichtet den Ball in den Sturm zu spielen. Chancen sind Mangelware - beide Teams kommen eher durch Zufall zu Möglichkeiten, scheitern aber immer wieder an der gegnerischen Torfrau.

Nach der Pause versuchen beide Mannschaften schneller zu spielen und zu mehr Chancen zu kommen. Aus einer Strafecke gelingt Katharina Auffinger in der 33. Minute der Führungstreffer für HC Wr. Neudorf. Aber schon 2 Minuten später nützt Post SV einen Fehlpass der Neudorfer Verteidung und gleicht aus.

Im letzten Viertel wird die Partie zusehends hektischer - viel Unruhe wird auch durch "die Bank" hereingetragen. Post SV kommt zu einigen Strafecken und letztendlich gibt es 7m für die Post-Damen. Neudorf-Torfrau Michaela Streb, die schon davor wegen unsportlichem Verhalten und Zeitverzögerung ermahnt wurde, wird im Rahmen eines 7m für Post mit einer grünen Karte bestraft. Es kommt Ersatztorfrau Beatrice Pscheidl ins Spiel, sie kann aber das Führungstor von Post SV nicht verhindern.

Nachdem es dann auch noch grün für den Coach von HC Wr. Neudorf gibt, agieren die Damen nur mehr mit 3 Feldspielern. In dieser Phase kassieren sie das 1:3. Wieder vollzählig versuchen sie in den letzten 3 Minuten mit 6 Feldspielerinnen das Spiel noch zu drehen. Aber das gelingt nicht mehr, weil Post SV hinten dicht macht.

Spiele in der Damen-Bundesliga

Datum Zeit Ort Team 1 Team 2 Ergebnis Halbzeit
Sa, 20.01.2024 14:15 LIE Prater AHTC 1 : 10 0 : 8
So, 21.01.2024 18:00 NEU HC Wiener Neudorf Post SV 1 : 3 0 : 0
So, 21.01.2024 18:30 LIE HDI-WAC SV Arminen 3 : 1 2 : 1

Tabelle nach dem Grunddurchgang

Platz Name Spiele Gew Un Ver Tore+ Tore- TDiff Punkte
1 AHTC 10 9 1 0 51 8 43 29
2 HDI-WAC 10 6 2 2 44 18 26 20
3 SV Arminen 10 3 4 3 20 21 -1 15
4 HC Wiener Neudorf 10 2 4 4 13 25 -12 13
5 Post SV 10 2 3 5 21 40 -19 11
6 Prater 10 0 2 8 9 46 -37 2