EHCQ | Damen erreichen 3. Platz

27.08.2022 geändert vor 6 Monaten
von Sabine Blemenschütz

Während die Herren durch ihren Turniersieg beim Qualifier C in Wien bereits ihre fixe Teilnahme unter den besten 8 europäischen Nationen bei der Europameisterschaft 2023 in Möchengladbach feiern, haben die Damen ihren letzten Spieltag beim Qualifier in Dunkirk.

Dort haben sich die Schottinnen bereits fix für die EM 2023 qualifiziert. Österreich spielt durch den Sieg über die Schweiz 2023 sicher im B-Pool.

Frankreich startet vor eigenem Publikum sehr ambitioniert in das Spiel. Österreich hat vor allem in den ersten 10 Minuten Schwierigkeiten das Spiel in den Griff zu bekommen. Schon nach 30 Sekunden gibt es die erste Strafecke für Frankreich - ohne Torerfolg. Auch eine Folge mehrerer Strafecken direkt hintereinander übersteht Österreich unbeschadet. Dann Ballverlust im Mittelfeld - die Franzosen spielen den Ball genau in den vollen Lauf ihrer Stürmerin. Diese überläuft die österreichische Verteidigung und schafft einen herrlichen Lupfer über die herauseilende Torfrau Stella van Rahden. 0:1 für Frankreich und damit der Spielstand nach dem 1. Viertel.

Im 2. Viertel wechseln die Szenen. Nach einem schönen Pass von Frey auf Bauer, zieht diese unter Bedrängnis von 3 Gegnerinnen Richtung Torfrau, scheitert aber an dieser. Auch Frankreich kommt zu einigen schönen und schnellen Angriffen - genau eine von diesen führt in der 24. Minute zur 2:0-Führung für Frankreich.

Nach der Halbzeit starten die Französinnen wieder sehr hoch und pressen früh. Sie schaffen es immer wieder die Außenpositionen der Österreicher gekonnt zu attackieren und damit Druck auf die österreichische Verteidigung auszuüben. Im eigenen Ballbesitz werden die Bälle zu schnell verloren und damit können Angriffsaktionen nicht fertiggespielt werden.

Österreich übersteht die Drangphase unbeschadet und in Folge gestaltet sich das Spiel wieder ausgeglichener. Im letzten Viertel ändert sich am grundsätzlichen Bild nicht sehr viel. Fiona Felber ist der konstante Dreh- und Angelpunkt der österreichischen Mannschaft. Die quirligen und schnellen französischen Stürmerinnen bereiten punktuell immer wieder Schwierigkeiten - so auch in Minute 52, in der Österreich gleich 2 Gegentore hinnehmen muss. Das Eckenverhältnis von 8:4 für Frankreich führt bei keiner Mannschaft zu einem Treffer.

Mit dieser Niederlage erreicht Österreich den 3. Tabellenrang und wird gemeinsam mit Frankreich 2023 die Europameisterschaft im B-Pool bestreiten. Schottland qualifiziert sich mit 3 Siegen und dem 1. Platz für die A-Europameisterschaft in Mönchengladbach.

Zwei Spielerinnnen feiern mit diesem Spiel einen "Runden": Corinna Dvorak (70 Länderspiele) und Kapitänin Miriam Gerö (50 Länderspiele). Corinna beendet damit aber gleichzeitig ihre Teamkarriere - sie wird ihrem Team fehlen - nicht nur am Spielfeld! Danke für deinen unermüdlichen Einsatz - du warst ein tolles Vorbild!