#SERVUSHAMBURG | Damen verlieren Auftaktspiel gegen Niederlande

06.12.2022 geändert vor 6 Monaten
von Sabine Blemenschütz
Team Minute Shirt # Player Action Score
Netherlands 6 6 van ERK Elin Penalty Corner 1 - 0
Netherlands 15 10 BRANDS Mabel Penalty Corner 2 - 0
Netherlands 18 4 van WIJK Lieke Penalty Stroke 3 - 0
Netherlands 28 8 de BAAT Noor Field Goal 4 - 0
Netherlands 33 8 de BAAT Noor Penalty Corner 5 - 0
Netherlands 37 15 de GEUS Anna Penalty Corner 6 - 0
Netherlands 40 5 ZWINKELS Donja Field Goal 7 - 0

Livespiel Österreich vs. Niederlande

ALLE Spiele der Europameisterschaft werden live auf Eurohockey.tv gezeigt. Mit einem Turnierpass von € 3,99 können alle Spiele live verfolgt werden.

Während der Europameisterschaft wird der ÖHV regelmäßig und in Echtzeit auf den eigenen digitalen Kanälen berichten. Neben Highlight-Clips und Fotos werden auch Stimmen und Eindrücke von vor Ort geliefert, denn erstmals werden die Teams von einem eigenen Videographen begleitet.

www.hockey.at
https://www.facebook.com/hockey.at
https://www.instagram.com/austria_hockey/
https://www.youtube.com/@austriahockey
https://www.linkedin.com/company/hockey-austria
https://twitter.com/hockeyverband

Vorsichtiger Beginn der österreichischen Damen - Niederlande kommt zu der einen oder anderen Chance in den ersten Minuten. 2 frühe kurze Ecken für die Niederlande - die erste wird nicht gut gestoppt, die zweite über das Tor.

Und schon gibt es die dritte Ecke - Abgabe und dieses Mal findet der Ball den Weg in das Tor. 1:0 für Niederlande in der 6. Minute.

Fiona Felber erarbeitet sich die erste Ecke für Österreich - doch der Ball verfehlt sein Ziel. Österreich nach einem leicht nervösen Beginn nun besser im Spiel. Ein offenes Spiel in den letzten Minuten des 1. Viertels.

Kaum 1 Minute im 2. Viertel - Niederlande im Pressing erfolgreich - und neuerlich Strafecke. Stella van Rahden steht richtig für den Direktschuss und wehrt ab. Niederlande findet die kleinen Lücken in der österreichischen Abwehr und erarbeitet sich die nächste Strafecke. Mabel Brands macht dieses Mal alles richtig und bringt Niederlande 2:0 in Führung.

Nach 3 Minuten in der 1. Halbzeit. Niederlande, etwas variantenreicher in ihrem Offensivspiel, kommt über die linke Bande durch - Querpass und die Stürmerin kann nur mit einem Foul gestoppt werden. Der dafür verhängte 7m wird knallhart rechts unten verwandelt und es steht 3:0. Dies ist der Halbzeitstand.

WORLDSPORTPICS.COM/FFU

Niederlande spielt sehr geduldig im Aufbau - lässt die österreichischen Damen laufen und erarbeitet sich weitere Strafecken. Doch Österreich erfolgreich in der Eckenabwehr. Torlos das 3. Viertel bis 3 Minuten vor Schluss. Österreich presst hoch - Niederlande mit perfekter Passtechnik über die rechte Seite und der erfolgreiche Abschluss führt zum 4:0.

Mit 4:0 für die Niederlande geht es in das letzte Viertel.

Unverändertes Bild im letzten Viertel - Niederlande erspielt sich mit regelmäßiger Konstanz die Strafecken und bei der 10. Ecke sind sie wieder erfolgreich. Damit erhöht die Niederlande auf 5:0.

Sehr effiziente Spielweise seitens Niederlande und Österreich verliert zu schnell die Bälle im eigenen Aufbau an den Gegner. Immer wieder funktionieren bei den niederländischen Damen die Bälle über die Bande und ihre gute Technik im Kreis beschert ihnen noch 2 weitere Tore - 7:0 der Endstand im ersten Spiel der Österreicher.

Head-Coach Corinna Zerbs nach dem Spiel gegen die Niederlande: “Es war zu erwarten, dass die Niederlande sehr, sehr stark ist. Wir haben gut angefangen, haben dann so ein bisschen inkonsequent verteidigt. Und das bestrafen sie mit ihrer Erfahrung natürlich. Ich habe ja schon vor dem Turnier gesagt, dass Holland und Deutschland die Top-Favoriten sind. Dennoch wird bereits heute Abend gegen Deutschland ein ganz anderes Spiel und auch das Spiel morgen wird ganz anders. Jetzt heißt es natürlich Fokus, diese Fehler abstellen, da nochmal bisschen konsequenter verteidigen und heute Abend die Deutschen ärgern.”