#SERVUSHAMBURG | Herren 3 Punkte gegen Tschechien

09.12.2022 geändert vor 6 Monaten
von Sabine Blemenschütz

Erste Minute - erster Angriff - erste Ecke - erstes Tor - 1:0 für Österreich! Doch Tschechien antwortet. Ein abgefälschter Querpass rutscht Goalie Szymczyk unter den Schienen durch und der tschechische Stürmer steht bereit für den Ausgleich. Die nächste Ecke für Österreich leider ohne Erfolg.

In den nächsten Minuten passiert nichts Entscheidendes am Feld. In Minute 8 grüne Karte für Fabian Unterkircher - doch diese "Chance" nutzt Österreich. Körper spielt den Ball tief in die linke Ecke auf Oliver Binder und der trifft aus schier unmöglichen Winkel über die Schulter des Tormanns.

Ein verwandelte Strafecke durch Körper macht die 3:1-Führung für Österreich nach 10 Minuten perfekt.

Team Minute Shirt # Player Action Score
Austria 1 9 KÖRPER Michael Penalty Corner 0 - 1
Czech Republic 3 10 TREJBAL Josef Field Goal 1 - 1
Austria 9 3 BINDER Oliver Field Goal 1 - 2
Austria 10 9 KÖRPER Michael Penalty Corner 1 - 3

Livespiel Österreich vs. Tschechien

ALLE Spiele der Europameisterschaft werden live auf Eurohockey.tv gezeigt. Mit einem Turnierpass von € 3,99 können alle Spiele live verfolgt werden.

Während der Europameisterschaft wird der ÖHV regelmäßig und in Echtzeit auf den eigenen digitalen Kanälen berichten. Neben Highlight-Clips und Fotos werden auch Stimmen und Eindrücke von vor Ort geliefert, denn erstmals werden die Teams von einem eigenen Videographen begleitet.

www.hockey.at
https://www.facebook.com/hockey.at
https://www.instagram.com/austria_hockey/
https://www.youtube.com/@austriahockey
https://www.linkedin.com/company/hockey-austria
https://twitter.com/hockeyverband

Rank Team P W D L Goals
For

Goals
Against

Goal
Difference

Points
1 Germany 3 2 1 0 23 17 6 7
2 Netherlands 3 2 0 1 23 15 8 6
3 Austria 2 2 0 0 15 7 8 6
4 Czech Republic 2 0 1 1 7 13 -6 1
5 Belgium 3 0 1 2 13 20 -7 1
6 Switzerland 3 0 1 2 18 27 -9 1

WORLDSPORTPICS.COM/FFU

"Drilling" - das absichtliche Ziehen des Balles direkt in den Gegenspieler/liegenden Schläger - wird sehr konsequent gepfiffen. So kommt auch Österreich zu der nächsten Strafecke, die aber keinen Torerfolg bringt.

Österreich wechselt viel in diesem Spiel und hat das Spiel gut im Griff, auch wenn die Tore fehlen. Torlos das 2. Viertel und mit 1:3 werden die Seiten gewechselt.

Noch 10 Minuten im letzten Viertel - Österreich spielt sehr ökonomisch und spart Kräfte für den restlichen Turnierverlauf. Eine Situation, die auch Gefahren birgt, denn Tschechien erzielt den nächsten Treffer und ein 2-Tore-Vorsprung ist in der Halle nicht sehr viel.

Aber Michael Körper erkämpft sich die nächste Strafecke - kein Tormann im Spiel, aber wieder wird der Ball im letzten Moment regelwidrig abgewehrt. Dafür gibt es 7m. Tschechien darf den Tormann einwechseln und der errät die richtige Ecke. Es bleibt beim 2:4.

Tschechien kann aus der Überzahl (Michael Körper mit gelber Karte aus dem Spiel) keinen Nutzen ziehen. Noch zwei Minuten bleiben in diesem Spiel. Nochmals gelb wegen "Drilling" für Eitenberger. Den Rest des Spiels nur 4 Feldspieler auf Seiten der Österreicher. Noch 42 Sekunden und Strafecke für Tschechien. Diese wird verstoppt.

Österreich kann gegen einen recht harmlosen Gegner einen ungefährdeten 4:2-Sieg erringen.

Die Standards bei den Österreichern gelingen heute nicht nach Wunsch - immer wieder ist ein Schläger des Gegners irgendwo dazwischen und lenkt den Ball über oder neben das Tor ab. Idealer Pass von Körper auf Eitenberger - am Tor vorbei.

Tschechien kann wenig aktive Akzente im Spiel setzen und Österreich nutzt seine Möglichkeiten nicht perfekt. Körper fasst sich ein Herz bei der nächsten Strafecke - ändert den Winkel von seinem Schuss durch zwei lange Schritte nach rechts und im Fallen erzielt er das 4:1 für Österreich.

Ein wichtiges Spiel unserer Herren, das nicht auf die leichte Schulter genommen werden darf. Erklärtes Ziel ist es ja, das Finale zu erreichen. Morgen - am letzten Spieltag der Gruppenphase - warten mit Deutschland und Niederlande noch die schwierigsten Gegner auf unser Team.