EHL KO16: SV Arminen schlägt Slavia Prag 4:2

02.10.2022 geändert vor 6 Monaten
von Sabine Blemenschütz

SV Arminen holt sich im Ranking-Spiel gegen den SK Slavia Prag einen 4:2-Sieg und sichert sich damit Platz 13, während die tschechische Mannschaft den 17. Rang belegt.

SV Arminen geht am Ende des ersten Viertels durch eine verwandelte Strafecke von Dominic Uher in Führung. Gleich zu Beginn des 2. Viertels ist Alexander Bele zu Stelle - im Sprung befördert er den Ball über die Linie, der vom tschechischen Tormann zuvor zu kurz abgewehrt wird. 2:0 für SV Arminen nach 17 Minuten.

2 Minuten nach Seitenwechsel erhöht Dominic Uher mit seinem zweiten Ecken-Treffer auf 3:0. Krystof Bodnar verkürzt per Rebound auf 1:3, nachdem ein Flankenball der Tschechen von Tormann Szymczyk mit dem Schläger genau in seine Richtung abgewehrt wird.

Doch SV Arminen antwortet postwendend. Robert Campe verwertet einen idealen Pass vor das Tor - schöne Vorarbeit von Lucas Loser - per Stecher und stellt den Drei-Tore-Abstand wieder her.

Den Schlusspunkt im Torreigen setzt Slavia Prag - Jan Brzaks wird im Schusskreis frei stehengelassen, bekommt den Ball und erzielt per Rückhand das 4:2. SV Arminen sichert mit diesem Sieg wichtige Ranking-Punkte für den österreichischen Meister im kommenden Jahr und jedenfalls wieder einen EHL-Platz.

Für die Herren von Post SV bedeutet dieses Ergebnis, dass sie mit "nur" einem 3. Platz bei ihrem internationalen Antreten kommendes Jahr einen zweiten EHL-Platz für Österreich erspielen könnten.