EHL Ranking Cup | Post SV vs. Club Egara 1:8

15.04.2022 geändert vor 6 Monaten
von Sabine Blemenschütz

Post SV:Club Egara 0:0 (0:0)

0:1 Marc RECASENS (2.)
0:2 Marc RECASENS (3.)
1:2 Peter KALTENBÖCK (14.)
1:3 Xavier GISPERT (18. PS)
1:4 Lluis MERCADE (20.)
1:5 Marti SOLER (39.)
1:6 Alex GIL (42.)
1:7 Xavier GISPERT (48.)
1:8 Ignasi PRAT (50.)

KE: 13 (3) / 2 (1)

In Egara beim EHL Ranking Cup wartet der 3. spanische Club im Rahmen der EHL-Bewerbe auf den österreichischen Vertreter Post SV. Kaum 2 Minuten auf der Uhr und die 1. Strafecke bringt bereits die 1:0 Führung. Eine Minute später - der nächste Angriff - die nächste Strafecke - das nächste Tor für Club Egara 2:0. Beide Male ist Marc Recasens erfolgreich.

Post SV erholt sich vom ersten Schock, stabilisiert sich in der Defensive rund um Kapitän Benjamin Stanzl und erspielt sich 2 Minuten vor Ende des 1. Viertels ebenfalls ihre erste Strafecke. Peter Kaltenböck vollstreckt und verkürzt auf 1:2.

Das 2. Viertel startet und die Spanier übernehmen wieder das Kommando im Spiel. Sie sind wesentlich aggressiver im Pressing und bringen einige Post-Spieler immer wieder gehörig unter Druck. Die nächste Strafecke von Egara wird auf der Linie gehalten, doch die Unparteiischen entscheiden in der 18. Minute auf Abwehr mit dem Körper und der dafür verhängte Penalty wird verwandelt.

Schon 2 Minuten später rollt der nächste Angriff von Club Egara auf das Tor von Post SV - der Ball wird über die rechte Seite zur Mitte gespielt und findet Lluis Mercade, der kein Problem hat, den Ball im Tor unterzubringen. 1:4 der Spielstand.

Die nächsten Strafecken für Club Egara werden von den Rausläufern Kaltenböck/Valas gut entschärft. Die Spanier eindeutig die spielbestimmende Mannschaft. Post SV verliert zu viele Bälle in ihrer Vorwärtsbewegung und Club Egara nutzt die freien Spielräume nach Belieben. Es bleibt bis zur Halbzeit beim 1:4 für Egara.

Das 3. Viertel bringt einen abwechslungsreichen und ausgeglichenen Beginn - Post SV kommt zu zwei schönen Chancen aus dem Spiel, erreicht aber keinen zählbaren Erfolg. Dann übernimmt Club Egara wieder das Kommando. Post SV wehrt die nächsten beiden Strafecken ab, ist aber machtlos in der 39. Minute - der Ball läuft über mehrere Stationen bevor Marti Soler zum 1:5 abschließt.

In der 42. Minute nützt Club Egara die nächste Strafecke um 6:1 in Führung zu gehen. Mit diesem Spielstand geht es in das letzte Viertel.

Post SV ist bemüht nicht mehr Tore zuzulassen und versucht das Heil in hohen Bällen nach vorne. Die bringt aber nur kurze Erholungspausen, weil die Spanier in Folge meist wieder im Ballbesitz sind und ihre Angriffe nach Belieben starten können. Xavier Gispert (48.) und Ignasi Prat (50.) verbessern mit ihren Toren das Ergebnis zu einem klaren 8:1-Erfolg.

Das nächste Spiel von Post SV findet am 16.04.2022 um 15.00h statt. Der Gegner ist Three Rock Rovers - Irlands erfolgreichster EHL-Vertreter, der aber das heutige Spiel gegen HC Rotterdam mit 0:6 verliert.