Ein Europacup folgt dem nächsten

17.02.2022 geändert vor 6 Monaten
von Sabine Blemenschütz

Zuerst noch ein kleiner Rückblick auf das Abschneiden der Post-Herren vom letzten Wochenende, die ja mit der Bronze-Medaille im Gepäck mittlerweile gesund heimgekehrt sind.

Head-Coach Hans Szmidt zieht folgendes Fazit: "Ich bin sehr zufrieden mit der gesamten Mannschaft. Schade ist, dass wir gleich im ersten Spiel gegen HK Zelina antreten mussten und uns durch Karten selbst um ein besseres Ergebnis gebracht haben. Gegen Dinamo Elektrostal hat unsere Kraft für ein ganzes Spiel nicht gereicht. Wir hatten wenig Pause zwischen den Spielen und die Russen hatten zwei gleichwertige komplette Fünfer-Blöcke und sind auch die stärkste Mannschaft des Turniers gewesen.

Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert und konnten dann auch in den letzten Spielen unseren Routiniers mehr Pause geben. Unsere jungen Spieler sind in einem Lernprozess und müssen natürlich noch wachsen - unsere nächste Zielsetzung ist ganz klar jene, dass wir ebenfalls zwei vollwertige 5er-Blöcke entwickeln wollen."

Nun zu den Damen der SV Arminen, die ihre Reise nach Alanya (Türkei) bereits angetreten haben. Am selben Spielort findet nämlich dieses Wochenende die EuroHockey Indoor Club Trophy 2022 Women (B-Pool) statt, bei der die SV Arminen als österreichischer Vertreter im Einsatz ist.

Ein schwieriges Unterfangen für eine Mannschaft, die vor der Abreise zusätzlich von verletzungsbedingten Ausfällen gekennzeichnet ist. Zudem befinden sich die Arminen-Damen gerade in einer Umbruchphase und setzen fünf Spielerinnen der U18-Mannschaft ein, die sich bei diesem internationalen Turnier beweisen müssen und internationale Erfahrung sammeln.

So wie letzte Woche bei den Herren, wird dieser Bewerb wieder im Format "Jeder gegen Jeden" (Round Robin) bestritten, da nur 6 Teams (anstatt von 8) gemeldet wurden. Mit England, Schottland, Irland, Tschechien und Türkei warten sehr kampfstarke Landes-Vertreter auf SV Arminen. Gleichzeitig bedeutet dies aber auch, dass es keine Absteiger geben wird.

Am Ende entscheiden alle gewonnen Tabellenpunkte über die endgültige Platzierung, Finalspiele gibt es keine. Realistisch gesehen wird SV Arminen nicht um die Aufstieg mitspielen, wird sich aber in jedem Spiel so teuer wie möglich verkaufen und das Beste geben.

Leider muss die österreichische Hockey-Community ohne Livestream auskommen - lediglich direkt im TMS-System kann der Spielstand und die Torfolge der Matches live unter diesem Link mitverfolgt werden.

Die Spiele finden zu folgenden Zeiten statt

18 Feb 2022 10:15 ARMINEN v CLYDESDALE
18 Feb 2022 16:30 ARMINEN v GAZIANTEP
19 Feb 2022 11:30 RAILWAYUNION v ARMINEN
19 Feb 2022 15:15 ARMINEN v BUCKINGHAM
20 Feb 2022 09:30 SLAVIAPRAGUE v ARMINEN

Angegebenen Spielzeiten sind Ortszeit Wien!