Hockey5s-Meister U16 gekürt

13.06.2022 geändert vor 6 Monaten
von Sabine Blemenschütz

Bei der U16 wurden am Wochenende die Hockey5s Meistertitel vergeben. Meister wurde, wie im Vorjahr, NAVAX AHTC bei den Mädels und HC Wien bei den Burschen.

Alle Teilnehmer waren höchst gefordert in diesem Format - 5 intensive Spiele bei brütender Hitze zehrten ordentlich an den Kräften der einzelnen Spieler.

Bei den Burschen zeigte sich die Überlegenheit der TOP 4 schon in den Ergebnissen der Gruppenspiele. Dementsprechend klare Ergebnisse standen am Ende auf dem Scoreboard.

Im ersten Halbfinale überrollte NAVAX AHTC den WAC mit 9:0. Das zweite Halbfinale verlief ausgeglichener - HC Wien behielt die Oberhand und konnte einen 5:3-Sieg gegen SV Arminen erreichen. Somit standen sich im Finale die beiden stärksten Teams gegenüber. NAVAX AHTC ging schnell in Führung, doch beim Stand von 1:3 konterte der HC Wien - paradoxerweise erreichten sie gerade in Unterzahl den Ausgleich zum 3:3 und gingen sogar mit 4:3 in Führung. Den Schlusspunkt setzte wieder der HC Wien - Ball auf der Linie gerettet - Konter und damit der Endstand von 8:5 für HC Wien.

Im kleinen Finale konnte der WAC vor allem in Hälfte 2 keine Kräfte mehr mobilisieren - nach einem Halbzeitstand von 0:1, mussten sie gegen SV Arminen eine 1:8-Niederlage einstecken.

Endergebnis bei der U16 männlich:

Österr. Meister HC Wien
2. Platz NAVAX AHTC
3. Platz SV Arminen
4. Platz WAC
5. Platz Post SV
6. Platz HC Wr. Neudorf
7. Platz DSG Liefering

Wörtlich genommen haben die AHTC-Mädels den Bewerbsnamen und sind mit nur insgesamt fünf Feldspielerinnen angetreten. Überschattet wurde der Event von einer schweren Verletzung von einer der bis dahin auffälligsten Spielerinnen Malwina Pysznik im 2. Spiel (Gute Besserung und eine feste Umarmung von allen Mitspielerinnen an dieser Stelle - "Come back stronger“).

NAVAX AHTC musste im Spiel gegen SV Arminen zwar eine 3:2-Niederlage einstecken, konnte aber gegen HC Wien mit 3:2 und vor allem gegen Post SV mit 6:2 überzeugen und holte sich den Titel.

HC Wien erkämpfte sich gegen SV Arminen einen 5:3-Sieg, musste aber gegen Post SV ein 2:2-Unentschieden hinnehmen, so wie auch SV Arminen und Post SV sich mit 3:3 Unentschieden trennten.

Damit lautete das Endergebnis bei der U16 weiblich:

Österr. Meister NAVAX AHTC
2. Platz HC Wien
3. Platz SV Arminen
4. Platz Post SV
5. Platz NAVAX Universitas
6.Platz WAC