Mit weißer Weste zur Goldenen - 16:10-Sieg für Post SV

28.01.2022 geändert vor 6 Monaten
von Sabine Blemenschütz

Der Post SV startet sein letztes Spiel in der Hallen-Meisterschaft zunächst etwas verhalten. HC Wien geht mit 1:0 in Führung und erhöht per Penalty zum 2:0. Doch bis zum Ende des 1. Viertels gleicht Post SV aus und stellt per Strafecke dann auch noch die 3:2-Führung her. Wie kann es anders sein - der Hattrick geht auf das Konto von Fabian Unterkircher, der in diesem Spiel insgesamt wieder 8 Tore erzielt.

Ohne große Spannung verläuft das 2. Viertel. Post SV bestimmt das Spiel und baut seine Führung auf 6:3 aus. Im 3. Viertel legt die Heimmannschaft weitere 5 Tore nach, bevor HC Wien seinen nächsten Treffer erzielen kann zum 11:4. Beinahe im Gegenzug fällt das 12:4. Die nächsten beiden Ecken nützt Benjamin Kölbl und mit einem Spielstand von 12:6 geht es in das letzte Viertel.

Im letzten Viertel startet Post SV mit dem Tore schießen. HC Wien profitiert vor allem durch die starke Eckenausbeute und erzielt damit Treffer 7, 8 und 9. Der Zwischenstand 13:9. Letztendlich endet ein torreiches Spiel mit 16:10 und Post SV beendet eine erfolgreiche Hallensaison mit 9 Siegen und einem Unentschieden. Von 131 erzielten Toren gehen 61 auf das Konto von Torschützenkönig Fabian Unterkircher.

Bleibt nur noch ein Erfolgserlebnis beim Europacup, der vom 11. bis 13.02.2022 in Alanya (Türkei) stattfindet, um die Hallensaison mit dem letzten Highlight abzuschließen.