Österreichs Herren am Weg zur World League

18.02.2015 geändert vor 8 Monaten

Österreichs Herren-Nationalteam ist heute in die nächste heiße Phase am Weg zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro gestartet. Um 07.50 hob die Mannschaft von Teamchef Tomasz Laskowski am Flughafen in Schwechat ab und wird über London nach San Diego bzw. Chula Vista reisen, wo von 28. Februar bis 8. März die zweite Runde der World League stattfinden wird.

Die Ausgangslage ist klar: Österreich muss mindestens Dritter werden, um ins Halbfinale der World League aufzusteigen, wo dann der Fixplatz in den Olympischen Spielen winkt. Am Papier bedeutet das für die ÖHV-Auswahl, dass man eine Mannschaft hinter sich lassen muss, die im FIH-Ranking besser platziert ist.

In der Gruppe der Österreicher wäre das Irland als 15. der Weltrangliste. Chile (25.) und Italien (32.) sind jeweils hinter dem ÖHV-Team, das im Ranking der FIH aktuell auf Platz 22 aufscheint. Kanada als 14. und Russland auf Platz 19 warten beide in Gruppe B. Außerdem kommen dort noch Veranstalter USA (27.) und Außenseiter Trinidad [&] Tobago (30.) dazu.

Zum Auftakt gegen Italien
Der Spielplan hat Österreich als Auftaktgegner am 28. Februar Italien beschert. Einen Tag später wartet 1. März mit Irland schon der härteste Gruppengegner, bevor es nach einem Ruhetag am 3. März gegen Chile zur Sache gehen wird. Österreich spielt jeweils um 15.15 Uhr Ortszeit (00.15 unserer Zeit). Danach geht es am 5. März mit den Viertelfinalspielen weiter, wo Österreich unbedingt gewinnen muss, um im Olympia-Rennen zu bleiben.

Der entscheidenden Tag könnte dann schon der 7. März werden, wenn die Halbfinalspiele am Programm stehen. Erreicht Österreich das Finale, ist die Qualifikation für Runde drei der World League fix. Ansonsten geht es am 8. März um alles, wenn das Spiel um Platz drei ansteht.

Vier Trainingsspiele vor Ort
Zuvor werden Österreichs Herren vor Ort eine intensive Vorbereitung absolvieren. Neben mehreren täglichen Trainingseinheiten stehen dabei auch insgesamt vier Testspiele am Programm: Am 22. Februar trifft Österreich auf Veranstalter USA.

Von 24. – 25. Februar warten dann drei Spiele in drei Tagen – allerdings teilweise nicht über die volle Distanz: Die Gegner sind der Reihe nach Kanada, Irland und Brasilien.

Malaysia, Polen und Japan schon weiter
Drei Teams haben beim ersten Turnier der Runde zwei bereits ihr Ticket für das Halbfinale gebucht: Malaysia, Polen und Japan setzten sich im Jänner in Singapur durch. Das dritte und letzte Zweitrundenturnier findet Mitte März in Kapstadt statt. Die beiden Halbfinal-Events warten dann im Juni in Antwerpen (BEL) bzw. Buenos Aires (ARG).

Spielplan Österreichs
Samstag, 28. Februar 2015
Österreich - Italien (15.15 USA bzw. 00.15 Uhr Österreich)

Sonntag, 1. März 2015
Österreich - Irland (15.15 USA bzw. 00.15 Uhr Österreich)

Dienstag, 3. März 2015
Österreich - Chile (15.15 USA bzw. 00.15 Uhr Österreich)

Donnerstag, 5. März 2015
Viertelfinaltag (08.30, 10.45, 13.00, 15.15 Ortszeit)

Samstag, 7. März 2015
Halbfinale (13.00 bzw. 15.15 Ortszeit)

Sonntag, 8. März 2015
Spiel um Platz drei (13.00 Ortszeit)
Finale (15.15 Ortszeit)

Unser Team in Chula Vista
Robert Bele (SV Arminen)
Alexander Bele (SV Arminen)
Sebastian Eitenberger (SV Arminen)
Daniel Fröhlich (SV Arminen)
Xaver Hasun (Harvestehuder THC, Deutschland)
Julius Heimanns (Düsseldorfer HC, Deutschland)
Michael Körper (Harvestehuder THC, Deutschland)
Michael Mäntler (SV Arminen)
Mathias Podpera (VeriFone WAC)
Leon Thörnblom (HC Wien)
Michael Minar (SV Arminen)
Patrick Schmidt (SV Arminen)
Benjamin Stanzl (Kapitän, Harvestehuder THC, Deutschland)
Patrick Stanzl (Post SV)
Florian Steyrer (SV Arminen)
Bartosz Szmidt (HC Wien)
Mateusz Szymczyk (SV Arminen)
Dominic Uher (SV Arminen)
Fabian Zeidler (NAVAX AHTC)

Teamchef: Tomasz Laskowski
Co-Trainer: Tomasz Szmidt
Video: Florian Sedy
Athletik: Lukas Nord
Manager: Jens Peters
Physio: Christian Wallisch

Als Schiedsrichter wurde Oliver Tarnoczi nominiert.