#SERVUSNYMBURK | U21m: 2. Sieg im 2. Spiel

20.01.2023 geändert vor 6 Monaten
von Sabine Blemenschütz

Ukraine hat Anstoß und Österreich kommt schnell in Ballbesitz. Schöne Passkombination - Losonci auf Marcin Nyckowiak und der umläuft leichtfüßig den Tormann und schlenzt den Ball in das leere Tor. 1:0 für Österreich. Ukraine zeigt sich unbeeindruckt. Guter Konter über die rechte Bande, der Schiedsrichter lässt den Vorteil laufen und Ukraine nützt diese Chance zum 1:1.

Österreich wirkt stark am Ball, muss aber das Zielfernrohr auf das gegnerische Tor erst noch richtig einstellen. Kurz vor Ende des ersten Viertels ist es neuerlich Marcin Nyckowiak, der sich schnell ausdreht und im Fallen das 2:1 erzielt.

Ukraine steht sehr tief und blockiert die Räume rund um den Schusskreis. Österreich versucht die Fenster zu finden, aber der finale Pass gelingt nicht. Aus einer einzigen Chance macht Ukraine das 2:2 - der Abschluss ein technisches Gustostückerl: aus vollem Lauf schlenzt Yurii Dzemukh den Ball über die linke Schulter von Goalie Lukas Schiesser.

Date/Time Teams
20 Jan 2023 16:00 SUI v AUT (Pool A)
21 Jan 2023 09:00 AUT v TUR (Pool A)

Mannschafts- [&] Kaderfotos: (c) Kidizin Sane x reach Guys

Fotos vom Turnier: (c) Worldsportpics

Wie knackt Österreich den ukrainischen Abwehrriegel? Mit langen geduldigen Passkombinationen versuchen die Burschen die Räume zwischen den gegnerischen Verteidigern zu öffnen. Aus einer Strafecke kommt Tobias Mimmler zum Rebound und bringt Österreich mit 3:2 in Führung. Doch neuerlich gelingt der Ukraine mit dem nächsten Konter eine Strafecke und aus dieser resultiert ein 7m. Sicher verwandelt und wieder kommt es zum Ausgleich - 3:3. Sehr effizient die ukrainische Spielweise.

Österreich müht sich, kommt zu Chancen, aber der konsequente Abschluss fehlt. Strafecke in der 28. Minute für Österreich und Fülöp Losonci erzielt das 4:3.

In Minute 33 gibt es 7m und Fülöp Losonci bringt seine Mannschaft 5:3 in Führung. Jetzt öffnen sich auch die Räume, weil die Ukraine mehr für das Spiel machen muss. Mit der nächsten Strafecke schafft Österreich einen 3-Tor-Vorsprung: Paul Bräutigam verwertet die Abgabe von Mati Nyckowiak.

Satter flacher Schuss von Fülöp Losonci bei der nächsten Strafecke und der neue Spielstand lautet 7:3. Die letzte Aktion in diesem Spiel ist eine Strafecke für die Ukraine - diese wird verwertet und damit endet das Spiel 4:7.