Österreichs Damen starten in das Turnier

05.01.2023 geändert vor 9 Monaten
von Sabine Blemenschütz

Munter startet das erste Spiel beim 41. Hallenhockey-Turniers der SV Arminen. Für die meisten Mannschaften ist heute noch Anreisetag - daher sind primär die heimischen Vertreter am Start.

Die österreichischen Damen treffen auf Indonesien. Die Damen aus Indonesien sammeln einfach nur Hallenhockey-Erfahrung, sind aber kein Teilnehmer-Team bei der Anfang Februar stattfindenden Hallenhockey-Weltmeisterschaft. Sie sind den österreichischen Damen in allen Belangen unterlegen und nach 10 Minuten steht es bereits 5:0.

Dann gerät die Tormaschinerie etwas ins Stottern - mit 6:0 wechseln die Mannschaften nach 20 Minuten die Seiten. Auch in der 2. Halbzeit erzielen Österreichs Damen 6 weitere Treffer und mit einem Gesamtscore von 12:0 bestätigt sich die klare Dominanz der Mannschaft in diesem Spiel.

Tore: Buchta Daria (4), Steyrer (2), Buchta Leni, Hruby, Haselsteiner. Klaus, Kleinhansl, Laginja

Stella van Rahden (HDI WAC)
Fabienne Gnehm (NAVAX AHTC)
Miriam Gerö (NAVAX AHTC)
Marta Laginja (Harvestehuder THC)
Sophia Klaus (HC Wiener Neudorf)
Lena Buchta (HDI WAC)
Gloria Kleinhansl (HDI WAC)
Luisa Mayer (HDI WAC)
Lisa Steyrer (Harvestehuder THC)
Marianne Pultar (HC Wiener Neudorf)
Daria Buchta (HDI WAC)
Sabrina Hruby (HC Wiener Neudorf)

Die Spiele beim Rohrmax Cup können per Livestream unter diesem Link verfolgt werden

Johanna Czech (NAVAX AHTC)
Carla Kemper (HDI WAC)
Marilena Monghy (NAVAX AHTC)
Laura Kern (NAVAX AHTC)
Amelie Minar (SV Arminen)
Marie Pelz (SV Arminen)
Leonie Koderhold (TUS Lichterfelde)
Anja Haselsteiner (NAVAX AHTC)
Katharina Proksch (NAVAX AHTC)
Isabella Klausbruckner (HDI WAC)
Hannah Szladits (NAVAX AHTC)
Katharina Bauer (NAVAX AHTC)

Österreichs U21w kämpft in dieser Begegnung vor allem am Beginn noch mit leichten Abstimmungsschwierigkeiten im Zusammenspiel. Es dauert einige Zeit bis sie in das Spiel kommen und die Kombinationen etwas flüssiger funktionieren.

In der Folge lassen die österreichischen Mädels zu viele Chancen liegen - zu hektisch wird vor dem Schusskreis agiert. Die Damenmannschaft des Veranstalters geht mit 1:0 durch Marie Hahnenkamp schon im 1. Viertel in Führung und hält das Match über lange Strecken offen.

In der Schlussphase erhöht das U21-Team den Druck und presst sehr früh auf die gegnerische Verteidigung. So entsteht der Ausgleichstreffer durch Kathi Bauer und Sekunden vor Schluss kann sich die U21 auch noch einen 7m erkämpfen.

Aber Arminen-Goalie Theresa Anderlik ist zur Stelle und verhilft ihrer Mannschaft doch noch zu einem Punkt aus diesem Spiel.

Die Herren-Mannschaft des heimischen Veranstalters SV Arminen verliert ihr Auftaktspiel gegen die USA mit 2:4.

Danke an Edith Führing - mehr Fotos unter diesem Link