Präsident Walter Kapounek wiedergewählt

31.03.2022 geändert vor 6 Monaten
von Sabine Blemenschütz

ÖHV-Präsident Walter Kapounek verlängert seine seit 1998 bestehende Amtszeit um weitere 2 Jahre. In der Generalversammlung vom 30.03.2022 wurde er einstimmig wiedergewählt und freut sich über das in ihm gesetzte Vertrauen.

"Die letzten Jahre waren nicht einfach für den ÖHV - seit 2019 haben wir personell viel umstrukturiert und wir waren, wie viele andere Sportverbände auch, von Rückforderungen des Ministeriums betroffen. Dank der hervorragenden Arbeit durch ein Kernteam im Präsidium, konnten wir aber rasch reagieren und haben die Situation mittlerweile bereinigt. Wir haben das "ÖHV-Schiff" auch recht gut durch die Corona-Zeit manövriert. Jetzt gilt es den Blick nach vorne zu richten und sich mit voller Kraft einigen strategischen Schwerpunkten zu widmen. Sportlich müssen wir jedenfalls ein Augenmerk auf die Jahrgänge legen, die uns in den letzten beiden Jahren abhanden gekommen sind. Unsere Bundesländervereine müssen durch sinnvolle Maßnahmen wieder gestärkt werden und an der Leistungsspitze heißt es dran bleiben."

Folgende Kollegen wurden ebenfalls einstimmig in das Präsidium, das den ÖHV nach außen vertritt, gewählt:

Walter Kapounek Präsident
Thomas Url VP Finanzen
Clemens Rarrel VP Admin [&] Behörden
Robert Bele VP Sport
Wolfgang Monghy VP Marketing (Strategie, Entwicklung, Kommunikation)

Die neuen Revisoren lauten Christian Schmidt und Christoph Scharner. Als Wettspielreferent wurde Martin Ronczay und als Schiedsrichterreferent Bernhard Pechböck wiedergewählt. Als Vorsitzender des RUSTRA bleibt Dr. Roland Gerlach im Amt.

Im Rahmen der Generalversammlung wurde das Präsidium der letzten Amtsperiode entlastet und die Einnahmen- und Ausgabenrechnung der abgelaufenen Periode genehmigt.

Im Jahresbericht des Präsidiums weist Walter Kapounek auf die tollen sportlichen Erfolge hin und hält fest, dass Österreich, bei den Bewerben, die durchgeführt werden konnten auch überall teilgenommen hat. Im Beisatz erwähnte er "und übrigens Österreich ist noch immer Hallenhockey-Weltmeister".

In gewohnt sachlicher und kompetenter Manier führt Thomas Url, Vizepräsident Finanzen, durch die Bilanz und die GuV und stellt das geplante Budget für 2022 vor.

Dem Antrag auf Statutenänderung wurde ebenso stattgegeben, wie auch dem Antrag, dass HSF Mödling als ordentliches Mitglied aufgenommen wird.

Wir wünschen dem neuen Präsidium eine erfolgreiche Amtszeit!