#BOCKAUFBERLIN: Erfolgreicher Auftakt gegen Italien

08.02.2024 geändert vor 2 Monaten
von Sabine Blemenschütz

Spielbericht AUT vs. ITA 4:0 (3:0)

Das Spiel startet püntklich. Ein erstes Abtasten von beiden Seiten - Österreich mit leichten Vorteilen im Angriff. In Minute 6 holt Marianne Pultar die erste Strafecke. Johanna Czech setzt den Ball flach und präzise in die lange Ecke. Guter Beginn für Österreich - die Standards funktionieren!

Österreich legt nach - Italien ist mit einer grünen Karte und einer Strafzeit von einer Minute in Unterzahl. Die Red Foxes nützen den Raum über die linke Bande - Marianne Pultar spielt den Ball von der Grundlinie zurück an den Schusskreisrand - dort steht Laura Kern, die den Ball hoch in das Tor befördert.

2:0 nach den ersten 10 Minuten und Österreich erspielt sich über Daria Buchta die nächste Strafecke. Johanna Czech visiert die Kreuzecke zu genau an und trifft nur das Holz.

Das 3:0 wird wieder durch einen Spielangriff über die linke Bande eingeleitet: Marianne Pultar sieht die mitlaufende Laura Kern und spielt ihr den Ball schnell vor das Tor, Kern streckt sich und befördert den Ball über die Linie.

Die Red Foxes kommen in dieser Halbzeit noch zu einigen Chancen und führen ungefährdet mit 3:0.

Italien nach Seitenwechsel offensiver orientiert, aber Österreich bleibt aufmerksam und Stella van Rahden klärt kompromisslos. Vor allem Maryna Vynohradova, die eingebürgerte ukrainische Stürmerin, leitet mit ihren Sololäufen, den einen oder anderen Angriff für die Italienerinnen ein. Sie holt die erste Strafecke für Italien, aber Stella van Rahden zur Stelle.

Die Red Foxes produzieren eine Chance nach der anderen - die Verwertung lässt zu wünschen übrig, zu unkonzentriert ist das Abschlussverhalten.

Italien wird ein 7 Meter zugesprochen, wegen Fußabwehr von Johanna Czech auf der Linie. Michaela Streb wechselt für diese Spielsituation in das Tor, ob das für die Verwirrung der Italienerinnen sorgt, ist unklar, jedenfalls geht der Ball neben das Tor.

Das 3. Viertel verläuft torlos.

©Worldsportpics
Stella van Rahden stets aufmerksam

Die 5. Strafecke für Österreich wird neuerlich als Abgebervariante gespielt, aber Katharina Proksch bringt den Ball nicht mit der gewünschten Qualität auf das Tor. Katharina Bauer setzt sich auf engstem Raum im gegnerischen Kreis durch, spielt ihn zurück auf Daria Buchta und die verwertet trocken.

Die italienische Torhüterin ist mittlerweile gut warmgeschossen - ein konsteloses Eckentraining gibt es zusätzlich!

Noch 2 Minuten und Italien gerät wieder in Unterzahl. Die Red Foxes bleiben am Drücker, aber zu oft wird der Abschluss mit der schwächeren Rückhand-Seite gesucht. Trotzdem ist das 4:0 ein erfolgreicher Auftakt für die Österreicherinnen.

Natürlich der Start, den wir uns gewünscht haben: gut verteidigt, vier Tore geschossen, auf jeden Fall ein Auftakt nach Maß. Gut gefallen hat mir unsere Defensivleistung; es war sehr kontrolliert, und letztendlich hatten wir auf jeden Versuch der Italienerinnen eine Antwort. Und die Eckenquote werden wir noch verbessern.

Head Coach Sven Lindemann nach dem Sieg gegen Italien

Spiele der österreichischen Mannschaft

Datum Zeit Ort Klasse Team 1 Team 2 Ergebnis Halbzeit
Do, 08.02.2024 11:15 Berlin (GER) Damen Österreich Italien 4 : 0 3 : 0
Do, 08.02.2024 17:15 Berlin (GER) Damen Österreich Schweiz 3 : 2 1 : 0
Fr, 09.02.2024 17:15 Berlin (GER) Damen Österreich Ukraine 1 : 1 0 : 0
Sa, 10.02.2024 09:00 Berlin (GER) Damen Polen Österreich 1 : 1 0 : 1
Sa, 10.02.2024 20:00 Berlin (GER) Damen Österreich Deutschland 0 : 7 0 : 4
So, 11.02.2024 12:30 Berlin (GER) Damen Platz 3: Österreich Spanien 3 : 1 0 : 0

Fotos

Alle Fotos von diesem Event werden von (c) Wordlsportpics unter diesem Link zur Verfügung gestellt.

LIVESTREAM auf EuroHockeyTV

Alle Spiele der Europameisterschaft werden auf https://www.eurohockeytv.org/ übertragen. Der Event-Pass kostet €9,99 und kann unter folgendem Link erworben werden.