#BOCKAUFPARIS | Eröffnungsspiel gegen Spanien

13.01.2024 geändert vor 3 Monaten
von Sabine Blemenschütz

Unser erstes Spiel ist gegen Spanien, ein sehr starker Gegner. Die Spanier haben in den letzten Wochen in ihrem Heimatland an mehreren Turnieren teilgenommen und intensive Trainingslager abgehalten, was sie zu klaren Favoriten macht. Unser Ziel im ersten Spiel gegen sie ist es, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, die wir dann im zweiten Spiel nutzen können.

Head Coach Robin Rösch vor dem Spiel über Spanien
©Worldsportpics

Spielbericht ESP vs AUT 4:1 (3:1)

Die ersten Minuten starten beide Mannschaften vorsichtig abwartend, aber mit hohem Tempo. Österreich hält gut mit und versteckt sich nicht. Im kontrollierten Ballbesitz, sind die Spanier nur schwer vom Ball zu trennen. Es gilt die Räume konstant eng zu halten und den einzelnen Spielern nicht zu viel Aktionsspielfläche zu lassen. Viel Laufarbeit, die am Platz geleistet werden muss, aber 15 Minuten vergehen ohne nennenswerte Großchancen. Österreich gut eingestellt.

Die Anfangsminuten des zweiten Viertels fallen dem Ausfall des Livestreams zum Opfer. Genau in diese Phase fällt mit der ersten Strafecke der Spanier das erste Tor durch Marc Miralles. Aber Österreich antwortet umgehend und erzielt durch Josef Winkler das 1:1. Eine tolle Einzelaktion nach einem langen Ball über Kopf an die Grundlinie - einer gegen alle - er lupft sich den Ball quer zum Tor auf, wird gefoult und kann aber den Ball noch im Tor unterbringen.

Aber Spanien nützt die 2. Strafecke in der 22. Minute für die 2:1 Führung - José Basterra knallt den Ball flach und kompromisslos in das Tor. Mit der Halbzeit-Sirene kann ein unglücklich abgewehrter Ball von Pepe Cunill zum 3:1 in das österreichische Tor befördert werden. Spanien diktiert mit Fortdauer des Spiels auch das Geschehen am Spielfeld. Sie sind technisch sehr stark und schnell - Österreich muss vor allem bei Attacken in der Verteidigung aufpassen, keine Karten zu kassieren und sich damit unnötig zusätzlich zu schwächen.

©Worldsportpics

Spanien erhöht den Druck, Österreich wird stark in die Defensive gedrückt und hat alle Hände voll zu tun, um den Ball aus dem unmittelbaren Gefahrenbereich zu bringen. In der 34. Minute erarbeiten sich die Gastgeber die nächste Strafecke - ein mutiger Herausläufer der Österreicher kann weiteren Schaden verhindern.

Gefährlicher Ball nach Fußabwehr von Tormann Mateusz Szymczyk führt zur 4. Strafecke für Spanien. Aber der österreichische Goalie steht richtig und verwehrt den Spaniern einen neuerlichen Torerfolg.

Das letzte Viertel - noch 15 Minuten in diesem kräftezehrenden Spiel. Österreich kommt nur zu wenigen Gegenangriffen - die Wege für die Spieler sind weit und zu schnell wird der ultimative Ball nach vorne direkt in die Spitze gesucht oder Querpässe in den gegnerischen Kreis gespielt, wo die restlichen Stürmer nocht nicht die richtigen Positionen gefunden haben.

6 Minuten vor Ende rettet abermals Mateusz Szymczyk und verwehrt den Spaniern einen neuerlichen Torerfolg im Rahmen einer Strafecke. Enrique Gonzalez spielt sich in der 57. Minute im österreichschen Schusskreis perfekt selbst frei und hämmert zum Abschluss mit der Rückhand den Ball in die Kreuzecke. Damit führt Spanien 4:1.

Noch 3 Minuten auf der Uhr - Torschuss von Moritz Frey und der Ball wird durch den Tormann auf den Körper seines Mitspielers abgewehrt. Österreich erhält eine Strafecke zugesprochen. Es kommt zur Wiederholungsecke, aber mit vereinten Kräften verteidigt die spanische Abwehr ihr Tor.

Großer Kampfgeist der Österreicher gegen ein Weltklasse-Team, aber Spanien holt sich den 4:1-Sieg.

©Worldsportpics

Grundsätzlich war es ein gutes Spiel von uns. Man hat gemerkt, dass wir am Anfang ein bisschen Zeit gebraucht haben, um reinzukommen, aber in guter alter Manier haben wir bis zum Schluss griffig verteidigt. Wir wissen aber auch, dass für eine Olympiaqualifikation mehr dazugehört, und da ist unser ganz klares Ziel, dass wir morgen am Ball besser sind, mehr Chancen kreieren und mit der einen oder anderen Ecke den Sieg einfahren.“

Benjamin Stanzl nach dem Auftaktspiel

Fotos

Alle Fotos von diesem Event werden von (c) worldsportpics unter diesem Link zur Verfügung gestellt.

Spiele der österreichischen Mannschaft

Datum Zeit Ort Klasse Team 1 Team 2 Ergebnis Halbzeit PSO
Sa, 13.01.2024 14:00 Valencia (ESP) Herren Spanien Österreich 4 : 1 3 : 1
So, 14.01.2024 16:15 Valencia (ESP) Herren Österreich Ägypten 2 : 0 0 : 0
Mi, 17.01.2024 14:15 Valencia (ESP) Herren Österreich Korea 2 : 4 0 : 2
Fr, 19.01.2024 18:00 Valencia (ESP) Herren Österreich Ukraine 2 : 2 1 : 2 3 : 2
So, 21.01.2024 12:30 Valencia (ESP) Herren Spiel um Platz 5: Österreich Ägypten 3 : 4 1 : 1

Livestream

Alle Spiele des Qualifiers werden natürlich live über Watch.Hockey übertragen. Mit einem Event-Pass von nur EUR 6.99 bekommt man einen Zugang und kann auch die Spiele in Muscat (Oman) und Ranchi (Indien) konsumieren! Es gibt bereits die Möglichkeit diesen "Qualifier"-Pass zu kaufen - die Kaufmöglichkeit funktioniert nur über die App. Dann kann der Zugang auch am PC verwendet werden.